Gemeinde Rügge

- im Norden ganz oben

Unsere Freiwillige Feuerwehr
Gründung der FFW Rügge
Als die Freiwillige Feuerwehr Rügge 1989 ihr 75-jähriges Bestehen feierte, schrieb der "Schleibote" in seinem Bericht über das aus diesem Anlass veranstaltete Dorffest unter anderem folgendes:

"Der seit elf Jahren an der Spitze der Wehr Rügge stehende Hans-Willi Möllgaard versuchte einen Rückblick in die Vergangenheit seiner "Trecker-Wehr", konnte aber über die eigentliche Gründung nichts berichten. Die in der ersten Jahreshälfte von 1914 gegründete Freiwillige Feuerwehr verfügt über keine Protokolle aus dem ersten Jahrzehnt ihres Bestehens. Sie sind vermutlich in den Wirren des Ersten Weltkrieges verlorengegangen".

Heute, ca. 25 Jahre später, sieht die Situation etwas besser aus: Ein mittlerweile wiedergefundenes, historisches Protokollbuch deckt den Zeitraum von 1919 bis 1932 ab, hinzu kommen ein weiteres von 1955 bis 1996 sowie die aktuellen Aufzeichnungen der Rügger Wehr. Lücken klaffen von der Gründung bis 1918 sowie von 1933 bis 1955.
Außerdem werden in den Protokollbüchern bis in die 1970er Jahre hinein kaum Details über die technische Ausrüstung der Rügger Feuerwehr und über Einzelheiten ihrer Einsätze berichtet. Erst ab 1980 finden wir Einsatzberichte vor, seit dieser Zeit sind auch Zeitungsausschnitte über die Freiwillige Feuerwehr Rügge systematisch archiviert worden.

Nach wie vor unklar ist das präzise Gründungsdatum - mündlich überliefert ist nach wie vor nur, dass es in der ersten Jahreshälfte 1914 lag.
Recherchiert werden konnten hingegen mittlerweile die Namen der zwölf Gründer: Es waren dies der Kätner Heinrich Christiansen, der Kätner Julius Jacobsen, der Schneider Hermann Hartwigsen, der Meierist Christian Matzen, der Bäcker August Thomsen, der Maler Wilhelm Kraack, der Gastwirt Karl Ricklefsen, der Kätner Johannes Hansen, der Landarbeiter Johannes Schmidt, der Bauer Nicolaus Ohlsen, der Kätner Nicolaus Berntien und der Maurer Knud Knudsen.
Erster Hauptmann war von 1914 bis 1922 Heinrich Christiansen, das Amt des Spritzenmeisters bekleidete Julius Jacobsen, Feuerwehrtrommler war Christian Matzen und Feuerwehrflötist August Thomsen.
In einigen Fällen wurde schon bei der Gründung 1914 eine 'Feuerwehrtradition' in Rügger Familien begründet, die auch ein Jahrhundert später noch fortbesteht: Der erste Hauptmann, Kätner Heinrich Christiansen, ist Urgroßvater des Rügger Bürgermeisters der Jahre 2000 bis 2015 und langjährigen stellvertretenden Wehrführers Hans Nikolaus Vogt. Und der Kätner Johannes Hansen aus dem Haus Kukedeel 2 ist Urgroßvater des heutigen Kassenwarts Johannes Brauer.
Kurzinfos
Aktuelles
Breitbandzweckverband - Ende der 'Vermarktungsphase'
Die Vermarktungsphase der Breitbandanschlüsse im Amtsbereich ist offiziell beendet. Ausnahmen sind nun nur noch für die Haushalte zugelassen, die im Nachhinein noch zu den unterversorgten Haushalten gezählt wurden. Hierfür endet die Phase zur Anmeldung am 7. Juni 2019.

Sitzung Gemeindevertretung
Das Protokoll der letzten Sitzung der Gemeindevertretung vom 21. Mai ist hier einsehbar.

Termine
2019-04-13
Offene Gärten
Am Wochenende vom 15. und 16. Juni öffnen in Rügge die Familien Hospovsky und Demant/Prinz wieder ihr Gärten für die Öffentlichkeit.
Am Sonntag sorgt ein Berliner Liedermacher im Garten Demant/Prinz für musikalische Untermalung.
Siehe auch hier .

2019-06-15
Offene Ateliers
Parallel zu den Offenen Gärten veranstaltet der Verein 'Kunst im Norden' am 15. und 16, Juni die Veranstaltung 'Offene Ateliers'.
In Rügge betrifft das in erster Linie die Ateliers in der Kunstscheune Toft 12a.

Newsletter
Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?
Wir informieren dich in unregelmäßigen Abständen über Veranstaltungen und Vorgänge in Rügge und der unmittelbaren Umgebung.
Hol' dir die 'Rügger-News'