Gemeinde Rügge

- im Norden ganz oben

Kultur aus Rügge
Seit Mitte des Jahres 2016 nutzt Frank Poppner sein frisch renoviertes 'weißes Atelier' im 1. Stock unserer ehemaligen Schule.
Frank in eine künstlerische Schublade stecken zu wollen, fällt außerordentlich schwer. Dass er nun hier unter 'Bildhauerei' gelandet ist, möge er verzeihen. Ein Besuch seiner Webseite macht sofort deutlich, dass er nicht in eine einzige Schublade passt. Stein ist sicher eines seiner wichtigsten Materialien, daneben verwendet er aber auch viele weitere Materialien und neuerdings gewinnt das Medium Fotografie breiteren Raum in seinem Schaffen. Wichtig ist, dass das verwendete Material im Zusammenwirken mit Licht, sei es natürliches Sonnenlicht oder in seine Objekte eingearbeitete Lichtquellen einen ganz eigenen besonderen Reiz entfaltet.
Dem Schleiboten verriet er:
Sein liebstes Material allerdings bleibt der Stein – „weil es die älteste Materie auf diesem Planten ist“, sagt Poppner. Aus rauer Ursprünglichkeit macht er effektvolle Kunst. Seine Motivation? „Ich empfinde den Stein als Geschenk der Natur. Und ich möchte mit meiner Kunst der Schönheit der Schöpfung in adäquater Form Ausdruck verleihen.“ Sein Dankeschön zurück an die Natur.
Öffnet man Franks Internetseite, wird man begrüßt durch seinen Wahlspruch:
'Per Aspera Ad Astra'

Wörtlich aus dem Lateinischen übersetzt:

Durch das Raue zu den Sternen
Wenn man sich seine Werke anschaut, bekommt man eine Ahnung davon, was dieser Wahlspruch über seine Werke aussagt.
Dass das natürlich raue Material Stein nach geeigneter Bearbeitung auch schon ohne zusätzliche Lichteffekte - mit aber umso mehr - ein Leuchten verbreiten kann, welches den Betrachter in Staunen versetzt, zeigen Frank Poppners Werke sehr deutlich.

Einige seiner fotografischen Arbeiten zeigt die anschließende Bilderfolge (Klick auf das Bild)
Kurzinfos
Aktuelles
Letztes Richtfest im Baugebiet Süderlück
Am Freitag, den 13.10. feiern Katharina und Nils Bahnsen ihr Richtfest. Damit ist auch das letzte Haus auf unserem kleinen Baugebiet 'Süderlück' unter der Haube.

Breitbandzweckverband
Nach Genehmigung durch die Kommunalaufsicht des Kreises tritt die Verbandssatzung des Breitbandzweckverbandes im Amt Süderbrarup in Kraft.
Einsehbar ist sie unter den Bekanntmachungen.

Neue Grundschule erhält Namen
Der Amtsausschuss hat in seiner letzten Sitzung dem Vorschlag der Schulkonferenz der beteiligten Schulen für einen Namen der neuen Schule zugestimmt.
Die neue Schule wird Nordlicht-Schule heißen.

Termine
2017-10-09
Der Amtsausschuss tagt am 9. Oktober ab 20 Uhr im Amtshaus.
Details hier.

2017-10-12
Das Amt Süderbrarup lädt ein zu einer Ideenwerkstatt rund um die Nachnutzung der ehemaligen Schulgebäude in Süderbrarup.
Details finden sich hier.

Newsletter
Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?
Wir informieren dich in unregelmäßigen Abständen über Veranstaltungen und Vorgänge in Rügge und der unmittelbaren Umgebung.
Hol' dir die 'Rügger-News'