Gemeinde Rügge

- im Norden ganz oben

Internetanbindung in Rügge
Im Jahr 2009 wurden im Amt Süderbrarup und somit auch in unserer Gemeinde Rügge die ersten Weichen zu einer Verbesserung der Internetanbindung gestellt. Relativ viel Geld stellte die Gemeinde zur Verfügung, damit eine Glasfaserverbindung bis zum Ortseingang in Richtung Saustrup gelegt werden konnte. Diese Maßnahme wurde finanziell von der EU unterstützt.
Vom Verteilerkasten an der Abzweigung nach Fraulund aus wurden viele Haushalte dann über Kupferleitungen an das Internet angebunden. Da Kupferleitungen den zu übertragenden Signalen einen Widerstand entgegensetzen, nimmt die Übertragungsqualität mit zunehmenden Abstand vom Verteilerkasten ab, so dass weiter abgelegene Bereiche unserer Gemeinde nur über eine schlechte Anbindungsqualität verfügen.
Momentan besteht im Ortskern durchaus die Möglichkeit, Verträge mit einer Übertragungsrate von bis zu 100 Mbit/s abzuschließen. (Wie jeder weiß, werden die 100 Mbit/s allerdings niemals erreicht. Immerhin kann man aber mit Übertragungsraten von bis zu 70 Mbit/s durchaus rechnen.)
Im Bereich Blick z. B. muss man sich momentan leider mit Übertragungsraten z.T. weit unter 10 Mbit/s zufrieden geben.
Nachdem der Breitbandzweckverband Süderbrarup mit den Ausschreibungen für Planungsaufgaben und Pächter des aufzubauenden Breitbandnetzes Grundlagen gelegt hat, galt es nun, dafür zu sorgen, dass eine möglichst hohe Anschlussquote erreicht wird.
Der Breitbandzweckverband hatte sich zum Ziel gesetzt, dass 40% aller unterversorgten Hausanschlüsse (aktuelle Bandbreite unter 30 MBit/s) durch einen schnellen Glasfaseranschluss ersetzt werden. (In Rügge betrifft dies ca. 50 Haushalte.)
Nach ausführlichen Informationsveranstaltungen zum Ausbau des Glasfasernetzes durch die Firma Vodafone wurde bis zum 7. Juni ermittelt, welche der betroffenen Haushalte sich durch einen Vorvertrag zum Ausbau ihres Telekommunikations­anschlusses bereit erklärten.

Nach Abschluss dieser Vorvermarktungsphase wurde im gesamten Amtsgebiet eine Anschlussquote von ca. 75% erreicht. Damit ist die Voraussetzungg für eine möglichst zügige Durchführung des Projekts erfüllt.
Im nächsten Schritt gilt es nun, in einem europaweiten Ausschreibungsverfahren Firmen zu finden, die die nötigen Tiefbauarbeiten ausführen. Trotz starker Auslastung von Tiefbaufirmen besteht die Hoffnung, dass noch in diesem Jahr mit den Tiefbauarbeiten begonnen werden kann.

Weitergehende Informationen zum jeweils aktuellen Stand erhält man entweder auf den Seiten der Firma Vodafone:

https://www.vodafone.de/privat/mobiles-internet-dsl/vorregistrieren-fuer-suederbrarup-privatkunden.html

https://www.vodafone.de/privat/mobiles-internet-dsl/glasfaser-in-suederbrarup.html

oder auf der Webseite des Breitbandzweckverbandes Süderbrarup:

https://www.breitband-im-amt-suederbrarup.de.
Kurzinfos
Aktuelles
Breitbandzweckverband - Ende der 'Vermarktungsphase'
Die Vermarktungsphase der Breitbandanschlüsse im Amtsbereich ist offiziell beendet. Ausnahmen sind nun nur noch für die Haushalte zugelassen, die im Nachhinein noch zu den unterversorgten Haushalten gezählt wurden. Hierfür endet die Phase zur Anmeldung am 7. Juni 2019.

Sitzung Gemeindevertretung
Das Protokoll der letzten Sitzung der Gemeindevertretung vom 21. Mai ist hier einsehbar.

Termine
2019-08-16
NDR Sommertour 2019
Am Freitag, den 16. August macht die NDR Sommertour Halt in Süderbrarup. Dabei gilt es für Vertreter des Amtes Süderbrarup die Sommertouswette gegen den NDR zu gewinnen. Auf der NDR Bühne wird dann unter anderen Namika auftreten.
Siehe auch hier .

Newsletter
Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?
Wir informieren dich in unregelmäßigen Abständen über Veranstaltungen und Vorgänge in Rügge und der unmittelbaren Umgebung.
Hol' dir die 'Rügger-News'