Moin, Moin in Rügge
Rügge in Rück- und Ausblick

Das vergangene und wohl auch das vor uns liegende Jahr werden in mehrfacher Hinsicht für unsere Gemeinde bedeutsam sein.
Beherrschendes Thema war und ist natürlich die Corona Pandemie, die unser tägliches Leben zum Teil massiv beeinträchtigt hat und wohl auch noch eine zeitlang begleiten wird.

Ortsentwicklung
In anderer Hinsicht bedeutsam für unsere Gemeinde war das Jahr 2020 trotz Corona durch die Arbeit an einem Ortsentwicklungskonzept gemeinsam mit unseren Nachbargemeinden Norderbrarup, Saustrup, Scheggerott und Wagersrott.
Ausgehend von der Beteiligung unserer fünf Gemeinden an der ehemaligen Grunschulliegenschaft in Norderbrarup zeigte sich aber während der Arbeit am Ortsentwicklungskonzept auch sehr schnell, dass eine verstärkte Zusammenarbeit unserer Gemeinden auf verschiedenen Feldern für die Zukunft unabdingbar ist. Ob es um das Thema Brandschutz geht oder um Mobilität oder eine Zusammenarbeit auf kulturellem Gebiet oder auch nur um Synergieeffekte im Zusammenleben der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinden. Viele Fragen zu diesen Themen werden uns in der Zukunft immer wieder beschäftigen.
Für unsere Gemeinde im Mittelpunkt wird vorerst die Zukunft unseres Dorfgemeinschaftshauses "Alte Schule" u.a. mit seiner Nutzung als dörfliche Feuerwehrstation stehen.

Finanzen und Gemeindehaushalt
In den zurückliegenden Jahren und Jahrzehnten konnte die Gemeinde seine Rücklagen stetig vergrößern, so dass sich eine für eine so kleine Gemeinde nicht unbeträchtliche Summe auf der hohen Kante angesammelt hat. Angesichts Zeiten laufend sinkender Zinsen bis zu zahlenden Negativzinsen macht das Horten von Geld keinen Sinn. Aus diesem Grund hat sich die Gemeindevertretung entschlossen vinkulierte Aktien der SH-Netz AG zu kaufen. Die verlässlich hohe Rendite über fünf Jahre sorgt dabei für eine spürbare Entlastung des Haushalts. Die im Dauertief befindlichen Darlehnszinsen würden dennoch auch größere Investitionen möglich machen, ohne den Haushalt zu stark zu belasten.
Auch mit den Haushaltsabschlüssen der zurückliegenden Jahre können wir sehr zufrieden sein. Sie sind fast durchweg positiv und erhöhen auf diese Weise unsere Rücklagen.
Zurückzuführen sein dürfte dies auf eine vorausschauende Kommunalpolitik der letzten Jahre und Jahrzehnte. Die Ansiedlung überwiegend junger Familien und die Bindung von zusätzlichem Gewerbe an die Gemeinde haben die sogenannte Steuerkraftmesszahl positiv beeinflusst. Sie spiegelt das Wirtschaftsvermögen einer Gemeinde wieder und ist die Grundlage für viele Finanzrechnungen. Sie beeinflusst stark die Zahlung der sogenannten Schlüsselzuweisungen des Landes an die Kommunen aber u.a. auch Zahlungen von Umlagen an das Amt und den Kreis.
Auch wenn die Kommunalaufsicht des Kreises regelmäßig eine Erhöhung der Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuern anmahnt, damit langfristig die Finanzkraft der Gemeinde erhalten bleibt, hat sich immer wieder die Gemeindevertretung angesichts der relativ guten Haushaltslage nicht dazu entschließen können.

Feuerwehranhänger in RüggeFeuerwehr
Auch wenn es sich für eine so kleine Gemeinde wie Rügge etwas vermessen anhört, die Freiwillige Feuerwehr Rügge ist eine Erfolgsgeschichte.
Die immer mal wieder durch die Nachrichten geisternden Berichte über Mitgliederschwund bei Wehren oder schlimmer noch Einrichtung von Zwangswehren waren in Rügge in den zurückliegenden Jahrzehnten kein Thema. Mit momentan 37 aktiven Kameradinnen und Kameraden in der Wehr sind fast 15 % unserer Bevölkerung in der Rügger Wehr aktiv. Ich denke, diese Zahl spricht für sich.
Dass die FFW Rügge nach einer Ausstattung ihres wasserführenden Feuerwehranhängers mit Atemschutzausrüstungen auch die Zahl ihrer Atemschützer laufend vergrößert, ist ein weiteres Indiz für die Schlagkraft unserer Wehr.
So ist es auch nicht verwunderlich, dass während der Überlegungen zum Brandschutz in unserer Region während der Erstellung des Ortsentwicklungskonzeptes bezüglich der Rügger Wehr weder von Fusion noch von anderer Art von Einflussnahme auf die Struktur unsere Wehr gesprochen wurde. Die sehr enge Zusammenarbeit aller Wehren der Region im Bereich Atemschutz komplettiert den momentan sehr guten Eindruch, den unsere Wehr momentan hinterlässt.

Bevölkerung
Bevölkerungsentwicklung Das aktuelle Ortsentwicklungskonzept bescheinigt unserer Gemeinde ein Bevölkerungswachstum von 5% seit dem Jahr 2014. Damit verfügt Rügge über das höchste Bevölkerungswachstum in unserer Region, wobei man eigentlich schon zufrieden sein muss, wenn die Bevölkerung nicht abnimmt.
Bezüglich der sogenannten Innenbereichsentwicklung weist das Ortsentwicklungskonzept durchaus auch noch Flächen aus, die zur weiteren Steigerung der Bevölkerungazahl bebaut werden könnten. Dabei ist uns allerdings wichtig, dass das ortsprägende Gesamtbild unserer Gemeinde durch "wilden Ausbau" keinen Schaden nimmt.
Kurzinfos
Aktuelles
Aktuelle Corona-Infos
Die aktuellesten Beschlüsse der Konferenz der Ministerpräsidenten der Länder und der Bundeskanzlerin sind hier einsehbar.

Bürgertelefon
Speziell für Fragen rund um die Corona-Pandemie hat der Kreis Schleswig-Flensburg ein Bürgertelefon eingerichtet.
Details dazu finden sich hier.

Dorfentwicklung
Das gemeinsam von den Gemeinden Norderbrarup, Rügge, Saustrup, Scheggerott und Wagersrott in Auftrag gegebene Ortsentwicklungskonzept ist zum Abschluss gekommen.
Details dazu finden sich hier.

Neue Sirene für Rügge
Länger schon beschäftigen sich Gemeindevertretung und Feuerwehr mit der Alarmierung in Rügge für der Zukunft. Das Ergebnis war das Aufstellen einer neuen Sirene.
Details dazu sind hier einsehbar.

Änderung der Zweitwohnungsbesteuerung
Nachdem gerichtlich bundesweit die Berechnungsgrundlage für die Erhebung von Zweitwohnungssteuern für nicht rechtmäßig gehalten wurde, musste ein neues Berechnungsverfahren gefunden werden
Die neue Satzung für unsere Gemeinde ist hier einsehbar.

Wappen für Rügge
Die Gemeindevertretung hat auf ihrer letzten Sitzung beschlossen, dass unsere Gemeinde ein Wappen bekommen soll.
Wer Ideen hat, was dieses Wappen enthalten soll, kann sich gern auf dieser Seite dazu äußern. Wir sind gespannt auf viele Vorschläge.
Mittlerweile liegen auch erste Entwürfe des Wappenexperten, Herrn Ossowski, vor. Auch dazu sind Rückmeldungen sehr erwünscht.

Termine
2021-02-16
Coronabedingt fand unsere letzte Sitzung der Gemeindevertretung in der Turnhalle in Mohrkirch statt.
Das Protokoll zur Sitzung findet sich hier .

Newsletter
Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?
Wir informieren dich in unregelmäßigen Abständen über Veranstaltungen und Vorgänge in Rügge und der unmittelbaren Umgebung.
Hol' dir die 'Rügger-News'